Amazon aktualisiert Video-App für die Xbox One

Unverhofft kommt oft: Das zumindest wird der geneigte User in den letzten Tagen beim Start der Amazon Video-App auf der Xbox One gedacht haben, dauerte der Start doch ein wenig länger als gewohnt. Kein Wunder, wollte die App doch noch etwas im Hintergrund einrichten. Der Grund: Amazon hat die App aktualisiert und ihr nicht nur ein optisches Re-Design samt neuem Interface verpaßt, sondern auch neue Filter-Einstellungen und eine komfortablere Suche verpaßt.

Ob die neue Optik, die man bereits von anderen Geräten kennt, unbedingt besser ist, sei einmal dahingestellt: Auf jeden Fall findet Ihr nun auf dem neuen Startbildschirm Amazons eigene Prime-Serien oben in horizontaler Weise nebeneinander angeordnet. Der rechte Button des Xbox One-Controllers setzt nun einen Filter, der auf Wunsch eben nur die in Prime enthaltenen Elemente und keine kostenpflichtigen Filme und Serien darstellt.

Auf der linken Seite gibt es nun die gewohnten Menüpunkte wie Filme, Serien, die eigene Video-Bibliothek, die Watchlist oder auch die eigenen Einstellungen: Optisch ist das also genau an den Hauptbildschirm auf den Amazon-eigenen Geräten oder der NVIDIA SHIELD (2017) angepaßt. Die Suche wirkt auch dank neuer QWERTZ-Tastatur komfortabler, früher durfte man ja noch Buchstabe für Buchstabe in alphabetischer Reihenfolge auswählen. Ansonsten ist zu bemerken, dass das ganze Drumherum eigentlich um einiges flüssiger, der Startbildschirm hingegenb (leider wie bei der SHIELD auch) doch um einiges ruckeliger wirkt: Hier hat man den Eindruck, die teils noch unfertige App wäre zunächst nur aufgehübscht worden und weitere Änderungen würden dann irgendwann zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*