Angeschaut: Das ist der Veeam Agent für Microsoft Windows 2.0 (Beta)

Oliver Pifferi

Stolzer Familienvater. Digital Native und Cloud-Evangelist. Multimedia-Freak. Bekennender USA- und UK-Fan. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. #JustMetal. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei LinkedIn. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

2 Antworten

  1. Steffen sagt:

    Hallo Oliver,

    ist Dir bekannt ob man den Veeam Agent for Microsoft Windows kostenlos in einem Kleinunternehmen (also Gewerblich) benutzen darf?

    Ich habe mir die Webseite angesehen und keine EInschränkung gefunden bin mir jetzt aber nicht sicher.

    Vielen Dank für diesen Artikel, er hat mich zu einen wunderbar funktionierenden Backuptool gebracht.

    • Hallo Steffen,

      soviel ich weiß, spricht nichts dagegen, da der Veeam Agent ja eher als Tool anzusehen ist, dass es Nutzern irgendwann einmal leichter machen soll, auf Veeam Backup & Replication in virtuellen Umgebungen zu wechseln – quasi als Türöffner. Die kostenlose Variante ermöglicht beispielsweise keine applikationsbasierte Verarbeitung, Backup in ein Cloud Connect-Repository oder das Verarbeiten von Transaktionslogs. Wer damit leben kann, ist meiner Meinung nach auch in (Kleinst-) Unternehmen gern gesehener Veeam-Nutzer. Du zahlst bei Bedarf halt unter anderem die o. g. Features oder den 24/7-Support – ein Vergleich der Editionen findest Du übrigens hier: https://www.veeam.com/de/veeam_agent_windows_2_0_editions_comparison_ds.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*