Authy: So könnt Ihr Euer Konto online löschen

Oliver Pifferi

Stolzer Familienvater. Digital Native und Cloud-Evangelist. Multimedia-Freak. Bekennender USA- und UK-Fan. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. #JustMetal. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei LinkedIn. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

4 Antworten

  1. Max sagt:

    Hi Oliver,
    Wenn du aus Datenschutzgründen zu einer anderen App gewechselt bist, magst du diese auch verraten für diejenigen, die auch auf der Suche nach einer Alternative sind?

    • Hallo Max, in der Tat nutze ich aktuell nur noch eine Authenticator-App auf dem Smartphone – aufgrund von Azure und der Tatsache, dass den QR-Code keine andere Anwendung lesen kann, ist es aber der Microsoft Authenticator. Der bedient netterweise auch alle anderen Apps und synct bei mir (auf Wunsch) zumindest mit iCloud. Ist auch eher eine zähneknirschende Wahl, die 2FA bei Office 365 / Azure setzt aber leider und natürlich die MS-Variante voraus. Das konnte auch Autry nicht – für mich wäre die eierlegende Wollmilchsau somit eine App, die auch Microsoft-QR-Codes lesen kann und im Idealfall auch per WebDAV synchronisieren kann. Aber man kann leider nicht alles haben…

  2. André sagt:

    Hey Oliver!
    Ich nutze ebenfalls Authy – welche Bedenken bzgl Datenschutz sind denn aufgekommen? Das muss wohl ganz an mir vorbeigegangen sein.
    Das einzige was ich bei Authy vermisse, ist die Option Ordner anzulegen – bietet das der Microsoft Auth / Google Auth?

    • Hallo André, Authy hatte kein Datenschutz-Problem, bei dem ein oder anderen gab es aber das Thema bezüglich Synchronisierung mit nicht-Deutschen Servern: Quasi ein Abwurf der DSGVO-Thematik. Gegen Authy an sich und die Funktionen ist technisch absolut nichts einzuwenden, nur empfand ich den Weg des Löschens als recht versteckt, so dass der Blog-Eintrag daraus entstanden ist. Ordner anlegen geht meines Wissens nach mit keiner aktuellen Lösung. Viele Grüße, Olli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*