Boxcryptor iOS 11

Boxcryptor unterstützt nun auch iOS 11 und die Files-App

Während das Internet durch den heutigen iOS 11-Download wahrscheinlich wieder seine Grenzen kennenlernt, wappnen sich die Hersteller schon für die neue Version von Apples mobilen Betriebssystem. Auch die bekannte Cloud-Verschlüsselungslösung Boxcryptor ist nun vollständig mit iOS 11 und somit auch mit der neuen Files-App von Apple kompatibel: Boxcryptor-Nutzer können von nun an ihre verschlüsselten Dateien über die Files App aufrufen und das ohne auf die Funktionen der Files-App verzichten zu müssen. Da Boxcryptor für eine große Anzahl an Cloud-Anbietern verfügbar ist, fügt die Software all diesen Cloud-Anbietern ebenfalls die systemseitige Integration hinzu, auch wenn diese Cloud-Lösungen noch nicht offiziell mit der neuen App kompatibel sind.

Boxcryptor iOS 11-Mockup

Bereits im Juni diesen Jahres hat Apple auf dem WWDC iOS 11 vorgestellt – ab diesem Zeitpunkt war eine Betaversion von iOS 11 verfügbar. Dadurch konnte sich das Boxcryptor-Team zeitnah mit der Integration in iOS 11 und die Files.App an die Arbeit machen. Nun, da iOS 11 offiziell verfügbar ist, bietet Boxcryptor vollen Support des neuen Updates und die genannte App. Für iOS-Nutzer bedeutet dies, dass sie von nun an über einen dem Finder ähnelnden Filebrowser verfügen, den die Userschaft sich schon lange gewünscht hat.

Bisherige Boxcryptor-Nutzer werden die Lösung von nun an in der Files-App finden und können von allen Funktionalitäten profitieren, auch wenn die Dateien verschlüsselt sind. Eine neue Funktion, die hier hinzukommt, ist die Anzeige von Vorschaubildern, wenn ein Bild bereits einmal geöffnet wurde. Nutzer von Cloud-Anbietern, die die Files-App noch nicht integriert haben, können diese über Boxcryptor derweil trotzdem nutzen und dadurch einen Filebrowser für ihre Dateien bekommen: Es können nun Dateien mit Drag & Drop verschoben oder Operationen an mehreren Dateien gleichzeitig durchgeführt werden.

 

Boxcryptor - iOS 11 iPad

Verschlüsselte Dateien sind auch hier zukünftig an grünen Tags erkennbar. Alle neuen Ordner sowie neue Dateien werden automatisch verschlüsselt, wenn der Nutzer sie einem verschlüsselten Ordner hinzufügt. Robert Freudenreich, Mitgründer und CTO von Secomba – der Firma hinter Boxcryptor – über iOS und die Files App: „Die Files App bewirkt, dass iOS klarer und besser zu bedienen sein wird. Sie zentralisiert, wie Nutzer mit Dateien arbeiten. Bis jetzt benötigte jede App eine eigene Nutzeroberfläche, um mit Dateien zu arbeiten. Nun nimmt Apple das selbst in die Hand und wir, sowie andere App-Entwickler, können uns darauf konzentrieren, mehr Funktionen zu entwickeln und das Kernprodukt für unsere Nutzer zu verbessern.”

Wer das Produkt bisher noch nicht kennt: Boxcryptor ist eine anwenderfreundliche und plattformübergreifende Software, die verschiedenen Clouds eine Extra-Sicherheitsschicht aus AES-256- und RSA-Verschlüsselung mit Zero-Knowledge-Standard hinzufügt. Boxcryptor bietet Datenschutz durch Software “Made in Germany” mit Serverstandort und Firmensitz ebenfalls auf deutschem Boden. Das neue Boxcryptor-Update mit iOS-11- und File-App-Support ist im App Store erhältlich.

Boxcryptor
Boxcryptor
Entwickler: Secomba GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*