CHOETECH – Neuer Hersteller, neue Gadgets, viel Auswahl

Manchmal gibt es Tage, da kommt unvorhergesehen ein Paket – in diesem Fall sogar zwei – via Express daher, die man so gar nicht auf dem Schirm hatte. Der Inhalt: Diverse Gadgets von CHOETECH, einem chinesischen Hersteller von Smartphone-Peripherie, die es mittlerweile auch auf dem deutschen Markt zu kaufen gibt. Dem ganzen vorausgegangen war eher eine lockere Anfrage via XING – binnen zweier Tage waren dann aber die Testmuster plötzlich da und  auch wenn ich bisher eher so der Fan von Anker-Zubehör war (das optisch anscheinend auch aus der gleichen Schmiede kommt), was meine mobilen Begleiter angeht, so sind die Geräte von CHOETECH doch zumindest einen Blick wert. Im folgenden Stelle ich die Geräte einmal vor.

Hintergrundinfo am Rande für diejenigen, denen es so erging wie mir: CHOETECH ist erst seit 2012 auf dem Markt, also eher ein Neuling in der breiten Masse an Herstellern für Smartphoneperipherie – ein Blick über den bisherigen Horizont möchte ich an dieser Stelle dann aber doch gerne wagen:

Choetech_Uebersicht

Den Anfang macht das 2 Meter lange USB Typ-C auf USB Typ-C-Kabel. Die jüngsten Erfahrungen haben ja verlauten lassen, dass nicht jedes Kabel des Typs C den erforderlichen Standard erfüllt. Die Qualität ist aber gut und das Kabel tut am MacBook sowie am Nexus 6P von Huawei / Google seinen Dienst ohne Beanstandungen. Wer sich ob des neuen Standards mit einem entsprechenden Kabel eindecken möchte, findet hier eine Option.

Ergänzt wird das Ganze – möchte man wirklich Power durch das Kabel jagen – durch das dazu passende Ladegerät. 5V / 3A bringt dies als Leistungsangabe mit und unterstützt Qualcomms Quickcharge 2.0-Standard.

Freunde des Ladens via Qi – hier getestet mit einem Samsung Galaxy S6 edge und dem Nachfolger S7 edge – werden mit der induktiven Ladestation auf ihre Kosten kommen. Nicht so stylisch wie das Original von Samsung (und ohne Netzteil, es wird nur ein Micro-USB-Kabel beigelegt) kann man nicht nur die Samsung-Geräte sondern alle den Qi-Standard unterstützenden Smartphones bequem drahtlos laden.

Wer mehr mit dem Auto unterwegs ist, wird entweder an seinen Beifahrer oder an die gesamte Familie denken – dementsprechend gibt es hier einmal ein 30W-Modell mit zwei Ports (USB Typ A auf C) samt Unterstützung des Quickcharge 2.0-Standards von Qualcomm für die wenigen Smartphones mit USB Typ-C Unterstützung oder eben Apples 12″-MacBook.

Für die ganze Familie ist das 51W 4-Port-KFZ-Ladegerät gedacht, welches via Auto Detect-Technik automatisch den benötigten Ladestrom erkennt und ebenfalls Qualcomms Quickcharge 2.0-Standard beherrscht. Vier Ports sorgen dafür, dass nicht nur die Smartphones der Eltern, sondern gegebenenfalls Navigationsgerät oder die Unterhaltungselektronik in der zweiten Sitzreihe mitgeladen werden kann.

Last but not least kommt dann noch ein Gerät für den Schreibtisch (oder die Ablage in der Küche, wo sich alle mobilen Geräte auf der Arbeitsplatte um aktuell zwei USB-Ports zanken), welches mal eben sechs USB-Ports bietet: Zwei davon bieten auch hier Quickcharge 2.0-Technologie, die übrigen vier laden “normal”, haben aber auch wieder das Feature der automatischen Ladestromerkennung an Bord. 60W powern ordentlich, das Gerät selbst ist aber ordentlich gefertigt und erschlägt wohl einige Netzteile auf einmal.

Der erste Eindruck aller Gadgets: Die Features sind beeindruckend, die Qualität gut bis sehr gut – auch die Bewertungen bei Amazon sprechen für sich. Fazit: CHOETECH sollte man zumindest einmal mit auf dem Schirm haben, wenn mal der ein oder andere Zubehörkauf geplant ist – auch wenn der Hersteller hierzulande (noch) eher unbekannt ist. Im Produktportfolio befinden sich zudem Power Banks, eine Kombination aus LED-Leuchte und mobiler Ladeeinheit sowie faltbare Solarladeeinheiten – kann man also mal einen Blick drauf werfen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*