Conflicted Copy Resolver

Conflicted Copy Resolver: Dropbox-Aufräumtool der Boxcryptor-Macher veröffentlicht

Bisher sind Produkte wie Boxcryptor oder Whisply der Secomba GmbH eher darauf ausgelegt, die Cloud sicherer zu machen. Nun hat der Augsburger Hersteller ein Tool vorgestellt, das ein Komfortproblem vieler Dropbox-Nutzer löst: Konfliktkopien, die den Speicher der Dropbox unnötig füllen, werden gefunden und gelöst. Mittel zum Zweck ist hier der sogenannte “Conflicted Copy Resolver”. Dieser führt einen Scan der Dropbox des Nutzers durch und zeigt an, wie viele Konfliktkopien vorhanden sind. Der Nutzer kann anschliessend nun wählen, wie er mit diesen Konfliktkopien umgehen will: Entweder werden alle Konflikte auf einmal aufgelöst oder jeder Konflikt kann in der Detailansicht einzeln überprüft und gelöst werden.

Durch Boxcryptor ist das Team der Augsburger Secomba GmbH nun schon seit einiger Zeit in der Cloud-Branche aktiv. Das Unternehmen nutzt selbst Dropbox in Kombination mit Boxcryptor, wodurch die Idee zum Conflicted Copy Resolver zustande kam. Gründer und CTO Robert Freudenreich erklärt zur Entstehungsgeschichte: “Um Dateikonflikte automatisiert und schneller lösen zu können, haben wir dieses Tool entwickelt. Das Thema ist uns immer wieder im Gespräch mit Kunden begegnet, wodurch uns klar wurde, dass nicht nur wir dieses Problem haben. Also haben wir uns entschlossen, noch ein bisschen an dem Tool zu feilen und es zu veröffentlichen. Somit können auch andere Dropbox-Nutzer Zeit und Ressourcen sparen und Ihre Dropbox mal wieder gründlich ausmisten.”

Conflicted Copy Resolver - Fortschritt

Konfliktkopien kommen in Dropbox zustande, wenn zwei Personen gleichzeitig an einer Datei in Dropbox arbeiten. Dies ist von Dropbox so beabsichtigt, um sicherzustellen, dass Veränderungen am Dokument nicht durch Merge-Konflikte verloren gehen. Dropbox selbst sagt hierzu: “Durch das Erstellen einer Konfliktkopie stellt Dropbox sicher, dass alle Änderungen erhalten bleiben und keiner die Arbeit des anderen überschreibt”.

Conflicted Copy Resolver - Optionen

Wenn man sich sicher ist, dass alle Änderungen in der neuesten oder in der Originalversion enthalten sind, kann die Konfliktkopie getrost gelöscht werden. Wenn man nicht alle Konfliktkopien manuell in der Dropbox suchen möchte, hilft hier nun bei Bedarf der Conflicted Copy Resolver. Alle Vorgänge passieren dabei auf dem Gerät des Nutzers – aus diesem Grund können die Macher des Tools nicht auf Dateien zugreifen und keine Dateinamen lesen.

Conflicted Copy Resolver - Keine Konflikte

Die Technologie von Boxcryptor und Whisply basiert auf dem Zero-Knowledge-Prinzip und diesem Prinzip bleibt das Unternehmen auch mit dem Conflicted Copy Resolver treu – Datenschützer müssen hier also nicht ihre Messer wetzen! Aus eigener Erfahrung – manchmal kommt man auch um eine Dropbox nicht herum – nutze ich Boxcryptor schon seit einiger Zeit und fühle mich damit zumindest in der amerikanischen Cloud deutlich sicherer. Und nebenbei ergänzt das Tool auch meine eigene Nextcloud auf dem heimischen Server – ein Blick auf dieses Secomba-Tool lohnt somit also auch allemal!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*