Evernote 8.0 bringt neue Funktionen für iOS-Geräte

Mal wieder eine positive Nachricht aus dem Hause Evernote: Hat man in der jüngsten Vergangenheit eher suboptimale Schlagzeilen verursacht, indem man sich vorbehielt, Mitarbeitern Einsicht in die Dokumente der Nutzer zu erlauben: Hier ruderte man mittlerweile via Opt-In-Funktion zurück und gab dem Nutzer nun die Wahl, ob er seine Daten mit Evernote teilen möchte oder nicht. An anderer Front gibt es indes nun wieder Neuigkeiten in Sachen Updates: Wie man bekannt gab, bringt die Version 8.0 für das iPhone, das iPad und den iPod touch einige neue Funktionen mit sich und soll das allgemeine Nutzererlebnis verbessern.

Das Evernote-Team hat eigenen Angaben zufolge auf Design- und Entwicklungsfront die App unter iOS komplett umgekrempelt und tituliert diese als bisher schnellste und eleganteste iOS-Version. Weggefallen ist beispielsweise der Startbildschirm, ein schnellerer Zugriff auf die eigenen Notizen ist somit gegeben. Auch eine neue Registerkartenleiste und die Möglichkeit, ohne Umweg über den Startbildschirm direkt in andere Notizbücher zu springen, ist hinzugekommen.

Auch die Unterscheidung zwischen privaten und dienstlichen (Business-) Konten ist nun deutlicher geworden: Wählt einfach die Schaltfläche “Konto” in der Registerkartenleiste aus und springt so zwischen Euren Konten hin und her. Das Erstellen von Notizen ist bereits nach dem Öffnen von Evernote einfacher geworden, die jeweilige Funktion springt durch das grüne “Plus”-Zeichen direkt ins Auge. Haltet Ihr die Schaltfläche gedrückt, sind auch Audionotizen und weitere Optionen verfügbar.

Zu guter Letzt hat man dann auch noch an die Optionen zur Textformatierung gedacht und diese auch sinnvoll in die App integriert, wie man am Bild oben sehen kann. Unterschiedlichen Textgrößen-, Stilen oder gar Farben steht somit nichts im Wege. Wer sich dann noch nicht nur auf die automatische Synchronisation verlassen möchte, kann das den Abgleich mit den Evernote-Servern bei Bedarf auch selbst in Gang setzen, indem man in einer Notizliste auf dem Bildschirm nach unten wischt.

Evernote
Evernote
Entwickler: Evernote
Preis: Kostenlos+

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*