Gigaset GS270 Booklet Case

Gigaset präsentiert das neue Volks-Smartphone Gigaset GS270

Es ist schon seit ein paar Wochen auf dem Markt und wird nun in gemeinsamer Absenderschaft mit Bild.de zum Volks-Smartphone ernannt: Die Rede ist vom Smartphone GS270 und dessen größererer Variante, dem GS270 plus. Bereits am 1. Oktober 2017 startet die Aktion. Passend für Gigaset, möchte das deutsche Traditionsunternehmen doch wie kein anderes für Telekommunikation “Made in Germany” stehen. Um das GS270 zu einem echten Volks-Smartphone zu machen, spendiert der Hersteller zudem ein hochwertiges BookletCase sowie den Handyschutzbrief “Gigaset Displayschutz Plus”.

Im Rahmen der Aktion in Bild.de hat man zudem rund um das Volks- Smartphone GS270 ein attraktives Paket geschnürt, welches das 199,00 Euro teure Android-Smartphone noch wertvoller machen möchte: Käufer des Gerätes können ein hochwertiges Booklet- Case im Wert von 14,99 Euro auf www.gigaset.com/volks-smartphone abrufen. Ein entsprechender Gutscheincode befindet sich auf jeder Volks-Smartphone Verkaufsverpackung.

Weiterhin kommen Käufer eines Volks-Smartphones in den Genuss des optionalen Handyschutzbriefs “Gigaset Displayschutz Plus”, gratis für drei Monate ab Aktivierung des Vertrags. Der Handyschutzbrief stellt dabei für den Kunden einen Vollschutz ohne Selbstbeteiligung bei Displaybruch und weiteren unfallbedingten Schäden – Diebstahl ausgenommen – dar und ist täglich kündbar. Hier sollte man aber auch die Zeit nach den drei Monaten im Auge behalten, denn die monatliche Prämie von 3,49 EUR ist ab dem vierten Monat im Voraus zu bezahlen.

Das GS270 und das GS270 plus kommen mit einem MediaTek-SoC, 16/32 GB Speicher, zwei respektive drei GB RAM und einem 5,2 Zoll Full HD-IPS-Display daher. Dual-SIM-Funktionalität ist bei Nicht-Nutzung des zweiten Slots als MicroSD-Schacht hier ebenso an Bord wie ein monströser 5000 mAh-Akku mit Schnelllade-Funktion, der das jeweilige Modell deutlich weiter als über den bekannten Tag bringen sollte. Die chinesische Konkurrenz um Huawei/Honor und Xiaomi sollte in der angestrebten Preisregion – 199 bzw. 229 EUR – zwar in deutlicher Schlagdistanz sein: Android 7.0 und auch das Versprechen, zum Jahresanfang Android 8.0 für das Gerät bereitzustellen, sollten aber vielleicht doch dazu beitragen, dass das Volks-Smartphone auch beim Volk landet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*