AVM FRITZPowerline 1260E

IFA 2017: AVM veröffentlicht FRITZ!Powerline 1260E

AVM hat das Heimspiel auf der IFA 2017 genutzt und die ein oder andere Produktveröffentlichtung aus dem Hut gezogen: Erster im Bunde ist der er neue FRITZ!Powerline 1260E, eine Kombination aus neuester Powerline-Technologie und ultraschnellem WLAN AC+N. Er empfängt die Daten von der FRITZ!Box über die Stromleitung im Gigabit-Tempo mit bis zu 1.200 MBit/s und reicht diese dann an Endgeräte im Heimnetz weiter – entweder per Gigabit-LAN oder schnellem Dualband-WLAN.

Durch den Einsatz von 2×2 WLAN AC+N mit MIMO (Multiple Input Multiple Output) funkt FRITZ!Powerline 1260E im 5-GHz-Frequenzband mit bis zu 866 MBit/s und im 2,4-GHz-Frequenzband mit bis zu 400 MBit/s. Dadurch steht auch in Räumen, die zuvor keinen oder nur schlechten WLAN-Empfang hatten, laut AVM bestes WLAN bereit. FRITZ!Powerline 1260E ist für den Einsatz im WLAN mit Mesh-Technologie vorbereitet und schöpft mit der kommenden FRITZ!OS-Version neu gewonnenen Komfort im Heimnetz voll aus. Für sichere Verbindungen bei Powerline und WLAN soll derweil die 128-Bit-AES-Verschlüsselung ab Werk sorgen.

FRITZ!Powerline 1260e Set

Die Inbetriebnahme von FRITZ!Powerline 1260E ist – wie von AVM gewohnt – sehr einfach und sicher. Sobald das Powerline-Produkt in die Steckdose gesteckt und mit einer FRITZ!Box sowie Geräten wie PC, TV oder Spielekonsole verbunden wird, ist das Netzwerk einsatzbereit und sicher. Ohne Aufwand lässt sich das Funknetz erweitern und so der Internetzugang mit Smartphone und Tablet nahtlos in alle Räumlichkeiten ausdehnen. Als Teil des FRITZ!-Heimnetzes sorgt FRITZ!Powerline 1260E mit dem nächsten FRITZ!OS 6.90 für vollen Mesh-Komfort. Im Zusammenspiel mit anderen FRITZ!-Produkten ermöglicht das Powerline-Produkt ein einheitliches und leistungsfähiges Funknetz, das Daten effizient und schnell verteilt. Parallel dazu können die FRITZ!Powerline-Produkte beliebig miteinander kombiniert werden, denn der FRITZ!Powerline 1260E ist kompatibel zu allen gängigen Powerline-Geräten und kann mit allen ein Powerline-Netzwerk aufspannen.

Die neue genutzte Powerline-Technologie nutzt drei Adern des Stromnetzes gleichzeitig (Phase, Neutralleiter, Schutzleiter). Damit erhöht sich die Reichweite im Stromnetz im Vergleich zu Powerline-Geräten anderer Klassen um bis zu 60 Prozent bei gleichzeitig robusterer Übertragung. Dank des MIMO-Verfahrens können die Daten mit bis zu 1.200 MBit/s übertragen werden. So sind im Vergleich zu Powerline-Geräten der 500- und 600-MBit/s-Klasse doppelt so hohe Datenraten sowie eine stabilere Übertragung möglich. Durch den Einsatz von 2×2 WLAN AC+N reicht FRITZ!Powerline 1260E die Daten im rasanten Tempo an die Endgeräte weiter.

Das neueste Kind der AVM-Produktserie ist zur IFA im Set und als Einzeladapter erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 169 EUR im Set respektive 119 EUR inklusive Mehrwertsteuer für das Einzelgerät.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*