Microsoft OneDrive

OneDrive: Synchronisationsfehler unter macOS beheben

Die Clients der einzelnen Cloud-Anbieter sind mittlerweile auf den gängigen Betriebssystemen stabil und verlässlich. Hin und wieder geschieht es aber – aus diversen Gründen – mal, dass die Synchronisation plötzlich stoppt oder ähnliche Probleme gemacht. So geschah es bei mir unter macOS und dem aktuellen OneDrive-Client: Irgendwie verschluckte sich die App und weder mit dem privaten noch dem OneDrive for Business-Client meines Office 365-Accounts war eine Anmeldung möglich, eine Deinstallation der App brachte auch nichts. Das Resultat: Das Symbol in der Menüleiste blieb grau, der Client synchronisierte einfach nicht.

OneDrive

Wie so oft lag die die Lösung im Detail – die klassische Deinstallation (ab in den Papierkorb) half ebenso wenig wie das Suchen und Finden der einzelnen Konfigurationsdateien mit Apps wie dem AppCleaner: OneDrive wollte einfach nicht mehr und für Mac-Verhältnisse war dieses Verhalten schon ausserordentlich unüblich. Ob es daran lag, dass ich dieselbe E-Mail-Adresse für das private Konto als auch das OneDrive for Business-Konto nutze? Gute Frage, aber das erklärte den Effekt nicht wirklich.

Egal – ich geisterte dann also ein wenig durchs Netz und fand in den offiziellen FAQs von OneDrive für den Mac dann einen Hinweis, der innerhalb der App selbst lag. Man navigiert also nach Schliessen der OneDrive-App in den Programm-Ordner, klickt die App mit der rechten Maustaste an und wählt die Option “Paketinhalt zeigen” aus:

OneDrive Mac Paketinhalt

Navigiert dann in den Ordner “Contents”, dann in den Unterordner “Resources”. Dort findet Ihr die Datei “ResetOneDriveApp.command”, sofern Ihr OneDrive über den AppStore installiert habt. Nutzt Ihr die Standalone-Variante des Clients, heisst die Datei “ResetOneDriveAppStandalone.command”. Der Dateiname lässt schon vermuten, worum es geht – ein Doppelklick führt also ein Shell-Skript aus, das am Ende ein wenig Output generiert:

OneDrive Mac Reset

Das Fenster kann nun geschlossen werden und offensichtlich macht der Sinn hinter dem Dateinamen seinem Namen alle Ehre: Nach dem Öffnen der App und der Erstkonfiguration stellen wir fest, dass OneDrive nun wieder sauber und ohne Probleme synchronisiert  – Problem gelöst!

OneDrive
OneDrive
Preis: Kostenlos

Kommentar verfassen