Outlook 2013: Fenster beim Beantworten von Nachrichten automatisch abdocken

Oliver Pifferi

Stolzer Familienvater. Digital Native und Cloud-Evangelist. Multimedia-Freak. Bekennender USA- und UK-Fan. Blogger mit stets zu wenig Zeit. Hobbyphilosoph. #JustMetal. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant- & Vertriebler. Auch zu finden bei LinkedIn. Dieser Artikel hat einen Job oder zumindest Euren Seelenfrieden gerettet und gegebenenfalls sogar für Kurzweil gesorgt? Die PayPal-Kaffeekasse freut sich - dankeschön!

6 Antworten

  1. Simone sagt:

    Hallo hab mich über die Antwort schon voll gefreut, aber leider finde ich den Punkt in den Einstellungen nicht. Bei mir sieht das so aus:

    * kein Punkt „Antworten und weiterleiten“

    Konto verwalten

    Kontodetails (Kennwort, Adressen, Zeitzone)
    Ihre E-Mail-Konten
    E-Mail-Weiterleitung
    Automatisierte Abwesenheitsnotizen senden
    POP und Löschen heruntergeladener Nachrichten
    Nachrichtenverlauf
    Outlook-Alias erstellen
    Auf Outlook (werbefrei) aktualisieren

    E-Mail schreiben

    Schriftart und Signatur für Nachrichten
    Antwortadresse
    Gesendete E-Mails speichern
    Anlagen

    E-Mail lesen

    Lesebereich
    Aktive Ansicht konfigurieren
    Nach Unterhaltungen gruppieren und Nachrichten vorab laden
    Inhalte aus Drittanbieter-Netzwerken
    Standardansicht nach dem Verschieben oder Löschen einer E-Mail
    „Allen antworten“ als Standardeinstellung für E-Mail-Antworten festlegen

    • Hallo,

      hier geht es um den E-Mail Client 2013, nicht die Onlinevariante von Outlook.com – hast Du da ggf. etwas verwechselt?

      • Simone sagt:

        Vielleicht, mir sagt ja keiner genau wie das nun genau heisst was ich da habe. Ausser Outlook und dass es für Windows 8 ist. Ja, ich habe es in der Test-Online-Version, aber funktioniert die anders?

        • Das integrierte Mailprogramm von Windows 8 heisst Windows Mail und ist nicht im entferntesten mit dem „grossen“ Outlook 2013 aus dem Office (365)-Paket zu vergleichen. Gehe ich aber von Deinem letzten Kommentar aus bezüglich der Menüstruktur („Auf Outlook (werbefrei) aktualisieren“), surfst Du auf Outlook.com und wickelst Deine Mails in einem Webinterface ab – das Ganze hat also nichts mit Outlook 2013 zu tun, welches Bestandteil des kostenpflichtigen Office-Paketes ist und erst einmal auf dem PC installiert werden muss. Und genau darauf zielte dieser Tipp ab – reden / schreiben wir ggf. aneinander vorbei 🙂 ?

  2. Stefan sagt:

    Danke! Immer gut google zu befragen und vernünftige Einträge zu bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: