Apple Logo

Screenshots unter macOS erstellen

Wer oft zwischen den Systemen wie macOS und Windows hin- und her schwenkt, gewöhnt sich bei der alltäglichen Arbeit auch diverse Kniffe und Tastenkombinationen an. Was für mich unter Windows die Kombination aus Windows-Taste und S ist, um anschliessend durch Eingabe von “Snip” das (noch vorhandene) Snipping Tool zu starten, ist das Arbeiten mit diversen Shortcuts unter macOS.

Was will ich, was brauche ich?

Unter Windows reicht selbstverständlich auch rudimentär die “Druck”-Taste in Verbindung mit der ALT-Taste & Co., um hier auch ohne Hilfsmittel und Editierfunktionen den ein oder anderen Bildschirm-Schnappschuss zu erstellen. Auch, wenn unter macOS die “Druck”-Taste fehlt, ist es hier durchaus komfortabler, nur mit Unterstützung des Betriebssystems entsprechende Bildschirmfotos zu generieren: Das gilt sogar für die angezeigten Objekte auf der Touch Bar der neueren MacBook Pro-Modelle.

Tastenkombinationen

Eine Übersicht der einzelnen Kombinationen mit den daraus resultieren Funktionen findet Ihr nun hier:

Tastenkombination Aktion
Cmd + Shift + 3 Speichert den gesamten Bildschirm als Datei
Cmd + Ctrl + Shift + 3 Speichert den gesamten Bildschirm in der Zwischenablage
Cmd + Shift + 4 Speichert einen ausgewählten Bereich als Datei
Cmd + Ctrl + Shift + 4 Speichert einen ausgewählten Bereich in der Zwischenablage
Cmd + Shift + 4, danach Leertaste Speichert ein gewähltes Element / Fenster als Datei
Cmd + Ctrl + Shift + 4, danach Leertaste Speichert ein gewähltes Element / Fenster in der Zwischenablage
Cmd + Shift + 6 Speichert einen Screenshot der TouchBar als Datei
Cmd + Ctrl + Shift + 6 Speichert Screenshot der TouchBar in der Zwischenablage

Derweil gibt es noch weitere Kniffe, mit denen man ein wenig an den Möglichkeiten, wie Screenshots gemacht werden, optimieren kann.

Anderes Bildformat

Standardmässig speichert macOS die Screenshots alle im PNG-Format. Um diese beispielsweise als JPG-Dateien zu speichern, reicht eine einfache Zeile im Terminal aus:

Speicherort der Screenshots

Der Desktop ist zwar oft eine Art temporärer Ordner für kurzzeitige (!) Dateiablagen, schöner ist es aber, wenn die Bildschirmfotos in einem speziellen Ordner liegen und eben nicht auf dem Desktop. Auch hier reicht eine Zeile aus, um dauerhaft einen anderen Ort für die frisch erstellen Bildschirmfotos anzugeben.

Im vorliegenden Beispiel wird dann der Ordner “Screenshots” unter dem jeweiligen Benutzernamen als künftiger Ablageort verwendet.

Schatten der Bildschirmfotos deaktivieren

Last but not least kann man nun auch – sofern einem dieser nicht gefällt – den obligatorischen Schatten der einzelnen Bildschirmfotos von Programm- und Ordnerfenstern im allgemeinen deaktivieren.

Wenn Bordmitteln nicht reichen

Wem die Bordmittel unter beiden Systemen derweil nicht reichen, der kann auch durch den Einsatz von Sekundärsoftware glücklich werden. Ein tolles Tool, was seinerzeit in der Windows-Welt entstanden und dann auch in den Mac App Store gelandet ist, wäre da beispielsweise Greenshot. Während die Windows-Variante gratis ist, kostet die Mac-Variante aktuell 2,29 EUR – Geld, was wiederum direkt in die Entwicklung fließt. Während ich das Tool unter Windows wiederum eher nutze, reichen mir unter macOS jedoch die Bordmittel aus – aber das sieht ja jeder anders. Auf jeden Fall viel Spaß beim Erstellen der Bildschirmfotos!

Greenshot
Greenshot
Entwickler: Thomas Braun
Preis: 2,29 €

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*