TeamViewer und HARMAN entwickeln gemeinsame IoT-Lösung für die Überwachung und Verwaltung von smarten Gebäuden und Geräten

Wer kennt den TeamViewer als Remote-Tool nicht? In Sachen Fernbetreuung ist die Lösung bei vielen Unternehmen als auch im Privatbereich gesetzt und hat über die Jahre auch den ein oder anderen Mitbewerber hinter sich gelassen. Mittlerweile ein weltweit führender Anbieter von Software zur digitalen Vernetzung und Collaboration, hat man nun die Kooperation mit HARMAN verkündet, einem Premium-Anbieter von Connected-Technologien in den Bereichen Automotive, Verbraucher- und Enterprise-Märkte.

Gemeinsam werden die beiden Unternehmen eine dedizierte IoT-Lösung für die Überwachung und Verwaltung von smarten Gebäuden und Geräten bereitstellen, die HARMANs Smart Building Management System mit den branchenführenden Lösungen von TeamViewer im Bereich Remote Monitoring und Remote Control vereint. HARMAN-Kunden mit smarten Gebäuden nutzen dabei das HARMAN IoT-Gateway, um den Status des Gebäudes durch Auswertung der Daten von über 500 verschiedenen Arten von Sensoren abzubilden. Mit der neuen, gemeinsam entwickelten Lösung können Service-Techniker und Betriebsleiter dieses IoT-Gateway kontinuierlich über TeamViewer überwachen – der Status erscheint in HARMANs Smart-Building-Konsole und wird durch zusätzliche Informationen aus der umfangreichen Monitoring-Konsole von TeamViewer ergänzt.

Die IoT-Lösung liest somit nicht nur die wichtigsten Daten einer Vielzahl von Sensoren aus, sondern ist zusätzlich in der Lage, sowohl die Sensoren als auch das Gateway selbst zu überwachen. Service-Techniker und Betriebsleiter können Benachrichtigungen über die Sensoren erhalten, beispielsweise für häufig auftretende Schwierigkeiten mit der Verbindung oder dem Batteriestand, und per Fernsteuerung Updates aufspielen oder Fehler beheben. Der Zugriff erfolgt über ein Webinterface auf dem Gateway.

“Wir freuen uns, das Partnernetzwerk von TeamViewer durch die Kooperation mit HARMAN im IoT-Bereich zu erweitern”, sagt Raffi M. Kassarjian, General Manager Emerging Products Group bei TeamViewer. “Das Internet of Things verbindet Millionen von Geräten und Sensoren miteinander – und alle müssen in ihrer Nutzung überwacht werden. TeamViewer ist für diese Aufgabe die perfekte Ergänzung, und wir sind stolz, unsere Unterstützung anbieten zu können.”

“Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit TeamViewer, die einen weiteren Beleg darstellt, wie HARMAN sein IoT-Ökosystem weiter ausbaut”, so Sandip Ranjhan, Senior Vice President HARMAN Mobile and Communications Division. “Die Kombination des IoT-Angebots von HARMAN mit den Remote Monitoring und Kontrolllösungen von TeamViewer, erlaubt es Konzernen die operative Aspekte ihres IoT-Netzwerks einschließlich IoT-Gateways und Sensoren genauso nahtlos und demselben Komfort zu managen wie ihre Unternehmens-IT.”

Das Produkt wird im Übrigen vom 27. Februar bis zum 2. März am Stand von HARMAN International (Halle 2, Stand 2K30) auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 in Barcelona vorgestellt, dann sollte es auch weiterführende Informationen geben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*