Tutorial: Docker auf Debian Linux installieren

Was waren das noch für Zeiten, als man sich für eigene Entwicklungsumgebungen noch das LAMP- (Linux-Apache-MySQL respektive das Windows-Derivat WAMP in Summe installieren musste. Diese Zeiten sind vorbei: Neben der klassischen Virtualisierung im Desktop- als auch besonders im Serverbereich stehen heute Anwendungen oftmals in Containern zur Verfügung. Eine der Techniken, die das beherrscht (und eigentlich ein Synonym dafür) ist Docker – eine Basis, die unter anderem auch auf Gerätschaften wie der Nextcloud-Box zu finden ist. Das Betriebssystem agiert hier getrennt von den jeweiligen Containern und kann dennoch mit diesen kommunizieren.

Docker Debian Cat Keyboard

Anstatt aber auf einem – hier – Linux-System verschiedene Server wie einen Apache-Webserver oder einen MySQL-Server zu installieren, lassen sich diese schlank, einfach und mit allen notwendigen Abhängigkeiten und Bibliotheken in zwei unterschiedlichen Containern bereitstellen. Docker-Container können betriebssystemübergreifend genutzt und auch untereinander geteilt werden. Dabei ermöglichen sie die höchstmögliche Flexibilität und Skalierbarkeit.

Wie Docker in der kostenlosen Community-Edition (CE) auf einem Debian-Linux in Version 9 installiert wird, möchte ich nachfolgend gerne zeigen.

Auf meinem Testsystem galt es, zunächst durch Eingabe von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.