Windows 8 geht in Produktion

Wir haben uns so sehr an Windows 7 gewöhnt – für mich nach Windows 95 und Windows XP der dritte grosse Betriebssystemwurf von Microsoft – und eigentlich schreit niemand nach dem Nachfolger. Wieso auch? Nichtsdestotrotz hat Microsoft heute verkündet, dass Windows 8 in die Produktion geht – angepasst an die von Windows Phone 7 gewohnte Kacheloptik und mit weiteren Optimierungen (interessant ist die Interoperabilität für Entwickler – der gleiche Programmcode soll auf PCs, Tablets und Windows Phones funktionieren) steht nun also Windows 8 in den Startlöchern.

Wie gross und tiefgreifend die Änderungen “unter der Haube” sind, wird man sehen – im Moment habe ich den Eindruck, dass Windows 8 nur eine weitere logische Fortführung der bewährten Windows 7-Basis (Apple’s OS X 10.8 “Mountain Lion” lässt grüssen!) ist und den Fokus klar auf mobile Endgeräte hat. Vielleicht täusche ich mich da, doch fest steht: Die Messlatte ist mit Windows 7 extrem hoch und ich bin gespannt, ob Windows 8 berechtigt ist, die höhere Major-Release Versionsnummer zu tragen!

Der aktuelle Releaseplan sieht wie folgt aus:

  • Heute – Verteilung an die OEM-Hersteller
  • 15. August – Verteilung der finalen Version (Build 9200) an MSDN-Abonnenten, Technet-Abonnenten sowie Trial-Versionen sollen ebenfalls an diesem Tag bereitstehen
  • 16. August – Veröffentlichung der Enterprise-Kunden mit SA (Software Assurance)
  • 09. September – Veröffentlichung der Volumenlizenz
  • 26. Oktober – Veröffentlichung im Einzelhandel und Verkauf auf vorinstallierten PCs

Möchte man eigene Apps für die Windows 8-Plattform schreiben, benötigt man das Visual Studio 2012, welches am 15. August 2012 in der finalen Fassung erscheint. Der Windows-Store, der die Apps dann beherbert, wurde bereits heute eröffnet – zum Hochladen der Apps benötigt man dann (sinniger- bzw. logischerweise) Windows 8!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*