Workaround: VMware ESXi 6.7 und Veeam 9.5 U3 im Zusammenspiel

Mein bevorzugter Hypervisor ist zwar VMware, doch auch Hyper-V von Microsoft ist – je nach Szenario – ein tolles Mittel zum Zweck, um mehrere virtuelle Maschinen auf einzelnen physischen Hosts abbilden zu können. In Sachen Backup ist die bevorzugte Schnittmenge Veeam: Ob im kleinen Essentials-Umfeld oder in Umgebungen ab vier Hosts aufwärts – ohne Veeam geht nichts mehr. Längst ist Veeam kein reines Backup-Produkt mehr, sondern ein mächtiges Werkzeug, das auch repliziert und den alten Slogan “always on” in Verbindung mit (fast) stetiger Verfügbarkeit unterstreicht.

Wer bisher schon auf den aktuellen VMware-Stand 6.7 aktualisiert hat und ebenfalls Veeam nutzt, wird allerdings ein paar Probleme mit den Backups haben. Aktuell unterstützt das Update 3 der Version 9.5 von Veeam diese Version noch nicht, der bekannte Fehler lautet hier “Error: Object reference not set to an instance of an object”. Es ist also Vorsicht bei Produktivsystemen angesagt, im Testlab kann man natürlich noch ein wenig rumexperimentieren – und im Rahmen eines solchen ist ein interessanter Workaround entstanden. Dieser sollte zumindest helfen, bis Veeam das Update 3a der Version 9.5 nachschiebt, was – meinen Informationen zufolge – in den nächsten paar Wochen geschehen dürfte.