Xbox One-Controller & VMware Fusion: So klappt das Spielestreaming unter Windows 10

Das Streaming von Spielen über die Xbox-App unter Windows 10 auf die Xbox One ist eine wunderbare Sache, wenn das heimische Wohnzimmer – aus welchen Gründen auch immer – nicht zur Verfügung steht: Bequem über den Windows-Rechner die Xbox One anzapfen ist eines der schönsten Spiele-Features der letzten Jahre. Doch was, wenn Windows 10 einer virtuellen Maschine – hier unter VMware Fusion auf dem Mac – läuft und er Controller nicht so recht will? Hier die Lösung.

Privat bin ich nur mit dem Mac unterwegs, benötige aber dennoch für viele Sachen Windows. Windows 10 läuft bei mir unter VMware Fusion und trotz des mit USB verbundenen Xbox One-Controllers hatte die passende App ein großes Problem: Nach dem Aktivieren des Streaming wurde kein angeschlossener Controller erkannt – obwohl er im Gerätemanager auftauchte. Auch die Firmware der Controller wurde direkt an der Xbox One geprüft – ohne Ergebnis, alles war aktuell. Eher aus der Not versuchte ich dann bei heruntergefahrener VM, die USB-Kompatibilität von USB 3.0 auf 2.0 herunterzusetzen:

vmware_fusion_microsoft_controller

Nach einem Neustart und der virtuellen Maschine wurde im Gerätemanager der Xbox One-Controller nach wie vor erkannt – hier also keine Änderung. Doch das Starten des Streaming über die Xbox-App offenbarte dann das eher unerwartete: Der Controller wurde erkannt und das Problem gelöst, wenngleich die Lösung eher zufällig zustande kam!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*